Palatschinken, so nennen wir Österreicher die Crepes. Heute möchte ich mein Familienrezept mit euch teilen: Palatschinken ohne Fett, wie Öl oder Butter. Hin und wieder habe ich bei Freundinnen Palatschinken gegessen und ehrlich gesagt wollte ich sie fast nicht essen, weil sie einfach voller Fett waren. Hier möchte ich euch zeigen, dass es auch ohne geht.

Zutaten:
1 Ei
100g Mehl
1/4l Milch

Ja, für dieses Rezept brauchen wir nur diese drei Zutaten. Die Menge kann sehr einfach verdoppelt, verdreifacht usw. werden, je nachdem wie viele Palatschinken man möchte. Heute habe ich die vierfache Menge gemacht. Das tolle ist, dass man die Palatschinken nicht nur als solche verzerren kann, sondern es können auch Frittaten daraus gemacht werden. Diese bieten sich als leckere Suppeneinlage.

Die Zubereitung ist einfach: Am besten gibt man zuerst die flüssigen Lebensmittel in eine Schüssel und dann das Mehl. Jetzt muss alles gut verquirlt werden, um keine Klumpen zu haben. Dann nimmt man eine Pfanne (am besten eine designierte Palatschinkenpfanne) und erhitzt diese auf mittlerer Stufe. Nun kann man mit einem Schöpflöffel die Masse in die Pfanne gießen. Nach ca. zwei Minuten kann die Palatschinke gewendet werden und noch für ein paar Sekunden in der Pfanne verweilen bis sie auf die Seite gelegt wird. Und weiter geht es mit der zweiten Palatschinke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.